30.11.17 00:00 Alter: 228 days

Bürgermeisterbrief November 2017

Kategorie: 2017
Von: Josef Wecker

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Volkstrauertag wurde durch den 1919 gegründeten Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge auf Vorschlag seines bayerischen Landesverbandes zum Gedenken an die Kriegstoten des Ersten Weltkrieges eingeführt. Nicht "befohlene" Trauer war das Motiv, sondern das Setzen eines nicht übersehbaren Zeichens der Solidarität derjenigen, die keinen Verlust zu beklagen hatten mit den Hinterbliebenen der Gefallenen. 

Obwohl die letzten Kriegshandlungen bei uns bereits seit über 70 Jahre beendet sind und wir (unsere Generation) in den Genuss gekommen sind, unser Leben ohne Angst um unser und das Leben unserer Angehörigen zu verbringen, sollten wir die Opfer von Krieg und Gewalt nicht vergessen. Lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen setzen, dass wir jegliche Konfliktlösung unter Einsatz von Gewaltmittel ablehnen.

Dieses Zeichen können sie mit einer Teilnahme an den Gedenkveranstaltungen des Volkstrauertages setzen.

Die Gedenkfeier in Unterbergen findet am Mittwoch, 15.11.2017 statt. Gottesdienstbeginn ist um 18.00 Uhr.

Die Feier in Schmiechen am Sonntag, 19.11.2017 findet nach dem Gottesdienst, welcher um 10.45 Uhr beginnt, statt.

Ich darf Sie, die Fahnenabordnungen unserer Ortsvereine und alle Vereinsvorstände recht herzlich einladen an einer der Veranstaltungen teilzunehmen.

Wie gewohnt finden im November auch wieder unsere beiden Bürgerversammlungen statt.

Am Donnerstag, den 23.11.2017 um 19.00 Uhr im Feuerwehrhaus Unterbergen und am Freitag, den 24.11.2017 um 19.00 Uhr in der Schmiechachhalle.

Die Bürgerversammlung dient der Information der Gemeindebürger, der Erörterung gemeindlicher Angelegenheiten und der Verabschiedung von Empfehlungen an den Gemeinderat. Das Wort kann grundsätzlich nur Gemeindebürgern erteilt werden; Ausnahmen hiervon kann jedoch die Bürgerversammlung beschließen.

Ich darf Sie bitten, an einer der beiden Bürgerversammlungen teilzunehmen. Sie werden dort über die Aktivitäten im vergangenen Jahr, die aktuelle Finanzlage und die geplanten Maßnahmen informiert. Zusätzlich wird die Planung und der geplante Ablauf des anstehenden Kreisstraßenausbaus in Schmiechen vorgestellt. Selbstverständlich haben Sie die Gelegenheit ihre Anliegen vorzubringen, welche innerhalb von 3 Monaten im Gemeinderat behandelt werden müssen.

 

Ihr

Josef Wecker, 1. Bürgermeister

______________________________________________________________________________

Bericht aus der Gemeinderatssitzung am 18.09.2017

Ausbau der Kreisstraße Unterbergen – Mering mit Errichtung eines Geh- und Radweges

Beim geplanten Kreisstraßenausbau ist neben der Gemeinde Schmiechen auch die Gemeinde Merching betroffen, da ein Großteil der Ausbaustrecke sich auf Merchinger Flur befindet. Die Informationsveranstaltung mit Vorstellung der Ausbauplanung fand deshalb im Merchinger Sitzungssaal zusammen mit dem Merchinger Gemeinderat statt.

Im nächsten Schritt wird die Planung den Gemeinderäten von Schmiechen und Merching zur Abstimmung vorgelegt, anschließend muss erneut mit den Grundeigentümern über den erforderlichen zusätzlichen Grunderwerb verhandelt werden. Der grobe Zeitplan sieht die Errichtung des Kreisverkehrs an der Kreuzung zum Mandichosee im Jahr 2018 und den Ausbau der Kreisstraße mit Radwegbau im Jahr 2019 vor.

Bericht aus der Gemeinderatssitzung am 09.10.2017

Jahresrechnungen 2015 und 2016

Die Jahresrechnungen der Jahre 2015 und 2016 wurden dem Gemeinderat vorgelegt. Trotz dem permanenten Schuldenabbau ist der Gemeinderat weiterhin um eine sparsame Haushaltsführung bemüht, sodass die Finanzkraft der Gemeinde auch in den nächsten Jahren gewährleistet werden kann.

Kreisstraßenausbau mit Geh- und Radweg Unterbergen - Mering

Wie bereits berichtet, wurde vom Landkreis die Planung für den ursprünglich angedachten Radweg geändert. Nunmehr soll neben dem Radweg auch die Kreisstraße verbreitert und auch erneuert werden. Der Gemeinderat hat der Planung grundsätzlich zugestimmt. Es soll jedoch die Möglichkeit zur Realisierung einer Verkehrsberuhigungsmaßnahme im Bereich der Ortseinfahrt geprüft werden, um damit die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer im Ortseinfahrtsbereich herunterbremsen zu können.

Kiesabbau nördlich von Unterbergen

Dem geplanten Kiesabbau mit Rekultivierung der Abbauflächen wurde von Seiten des Gemeinderates zugestimmt. Da die Gemeinde mit einem eigenen Grundstück anliegt, werden wir uns an der Maßnahme mit beteiligen. Neben der finanziellen Vorteile besteht zusätzlich die Möglichkeit bei der Umsetzung und dem Ablauf der Maßnahme direkt Einfluss zu nehmen.

Die Zustimmung erfolgte unter der Voraussetzung, dass der Kiesabtransport größtenteils über die Kreisstraße in Richtung Mering erfolgt und keine Aufbereitung vor Ort durchgeführt wird. Für die Unterbergener Bürger dürfen und werden durch die Abbaumaßnahme keine übermäßigen Belastungen entstehen.

Kreisstraßenausbau der AIC 12, Ortsdurchfahrt Unterbergen

Aufgrund des Zustands und der vorhandenen Breiten der Gehwege wurde von Seiten der Gemeinde der Antrag gestellt, den Ausbau in das Bauprogramm des Landkreises mit aufzunehmen. Zwischenzeitlich wurde die Entscheidung von Seiten des Landkreises getroffen. Die Maßnahme wurde ins Bauprogramm aufgenommen und es kann mit einer Umsetzung der Maßnahme ab 2021 / 2022 gerechnet werden.

Straßenbeleuchtung Ortsdurchfahrt Schmiechen

Der Kreisstraßenausbau im Bereich der Ortsdurchfahrt von Schmiechen wird im Frühjahr 2018 starten. Damit die Arbeiten zügig abgewickelt werden können, hat der Gemeinderat die Erneuerung der Straßenbeleuchtung an die LEW vergeben.

Nachrichten aus dem Gemeindebereich

Fehlerteufel

In der Ausgabe des letzten Gmuablattls hat sich leider ein Fehler eingeschlichen. Die Entleerungstermine der Papiertonnen wurde falsch angegeben.

Die nächsten Entleerungstermine sind wie folgt: Mittwoch, 08.11.; 06.12.2017


Dateien:
bgm_11_2017.pdf93 K