28.08.17 00:00 Alter: 108 days

Bürgermeisterbrief September 2017

Kategorie: 2017
Von: Josef Wecker

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

leider neigt sich die Urlaubszeit schon wieder dem Ende zu. Ich hoffe Sie konnten sich gut erholen und genug Energie tanken, um sich den anstehenden Aufgaben stellen zu können.

Wie bereits angekündigt, wird die Einweihung des Spielplatzes im Baugebiet Bahnwegfeld trotz der noch fehlenden Bepflanzung, am Sonntag, den 10.09.2017 mit einem kleinen Einweihungsfest begangen. Wir beginnen ab 14.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Bei zünftiger Musik unserer „Wirtshausblosn“, dem Ausschankwagen „Weizentempel“ und Würstel vom Grill, ist für alle Besucher etwas geboten. Wir dürfen Sie recht herzlich zu der Einweihungsfeier einladen und hoffen auf zahlreiche Besucher.

Der Burschenverein hat Ende Juli wieder seine „Dream-Dance-Party“ veranstaltet. Trotz der fast 2.000 Besucher des Festes ist die Veranstaltung ohne Probleme abgelaufen. Die Organisation und der gesamte Ablauf des Festes, mit Auf- und Abbau, wurden so gut durchgeführt, dass man den Verantwortlichen ein großes Lob aussprechen muss. Herzlichen Dank für euren Einsatz und zu dem tollen Beitrag zu unserem Dorfgeschehen und unserer Dorfgemeinschaft.

Heuer werden wir wieder zusammen mit den Senioren aus der Gemeinde Steindorf unser zwischenzeitlich bereits traditionelles Seniorenoktoberfest in der Schmiechachhalle veranstalten. Als Termin wurde Samstag, der 07.10.2017 festgelegt. Wir bitten Sie, diesen Termin bereits vorzumerken, eine schriftliche Einladung wird Ihnen noch rechtzeitig zugestellt.

Ich wünsche Ihnen nach der Urlaubszeit einen guten Start ins Berufsleben und unseren Kindern einen problemlosen Einstieg in das neue Schuljahr 2017 / 2018.

Ihr

Josef Wecker, 1. Bürgermeister

Bericht aus der Gemeinderatssitzung am 31.07.2017

Bebauungsplan Bahnwegfeld II

Der beauftragte Architekt, Herr Reimann aus Fürstenfeldbruck, hat den Entwurf des Bebaungsplanes Bahnwegfeld II vorgestellt. Mit diesem Bebauungsplan wird das bestehende Bebauungsgebiet in Richtung Osten erweitert. Von Seiten des Gemeinderates wurden verschiedene Änderungswünsche vorgebracht, die in die Planung eingearbeitet werden. Der Gemeinderat hat den Billigungsbeschluss gefasst, der Plan wird demnächst öffentlich ausgelegt und die Träger öffentlicher Belange werden beteiligt.

Bebauungsplan „An der Brunnener Straße“, 4. Änderung

Auch diese Planung für die geplante Änderung des Bebauungsplanes wurde dem Gemeinderat vorgestellt. Aufgrund der geänderten Situation im Bereich der Grundstücke zum Baugebiet Bahnwegfeld, hat der Gemeinderat den Billigungsbeschluss gefasst, wodurch auch diese Planung demnächst öffentlich ausgelegt werden kann.

Für folgende Bauanträge wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt:

- für den Neubau einer Doppelgarage und eines Gerätehauses an der Hauptstraße

- für den Neubau einer Werkstatt mit Büro und Ausstellung in der Brunnener Straße

- für die Bauvoranfrage zur Errichtung von zusätzlichen Pferdeboxen an der Ringstraße

Der Bauantrag zur Errichtung von zusätzlichen Gebäuden im Bereich der Biogasanlage konnte nicht behandelt werden, da die Planreife für die beschlossene Bebauungsplanänderung (BauGB) noch nicht vorhanden ist.

Widmung der Ortsstraße „Am Saumfeld“

Die Erschließungsarbeiten im Baugebiet Gewerbegebiet Saumfeld sind zwischenzeitlich abgeschlossen. Somit sind die Voraussetzungen für die erforderliche Widmung der Erschließungsstraße gegeben. Der Gemeinderat hat sich als Straßennahmen für „Am Saumfeld“ ausgesprochen.

Neue Ortspläne des Gemeindegebiets

Die bestehenden Ortspläne sind zwischenzeitlich bereits 10 Jahre alt und verschiedene Änderungen, welche sich in der Zwischenzeit ergeben haben sind noch nicht berücksichtigt. Die Gemeinde hat die Firma Bender-Verlag mit der Neuerstellung beauftragt. Für die Gemeinde entstehen dadurch keine Kosten. Die anfallenden Kosten werden über Firmenwerbungen finanziert.

Ich darf mich bei den beteiligten Firmen für die Teilnahme und das Entgegenkommen sehr herzlich bedanken.

Spendenaufruf „Flüchtlingshilfe Unterbergen“

Das Spendenkonto zur Unterstützung unserer Flüchtlinge, die in Unterbergen untergebracht sind, neigt sich leider wieder mal gegen Null. Die Spendengelder werden benötigt, um für die Kinder Schulmaterialien zu kaufen, die Teilnahme an Ferienprogrammpunkten zu ermöglichen, anfallende Fahrkosten zu erstatten, einen Beitrag an den Umzugskosten für anerkannte Flüchtlinge, die eine Wohnung gefunden haben zu leisten und vieles mehr. Für die Spenden werden Spendenquittungen ausgestellt (bitte Anschrift angeben), welche Sie steuerlich geltend machen können. Unser Spendenkonto:

Stichwort / Verwendungszweck: „Flüchtlingshilfe Unterbergen“

Konto der Gemeinde Schmiechen bei der Raiffeisenbank Mering-Kissing eG

IBAN DE 43 72069155 0000 914100

Seniorenkaffekränzla

Liebe Seniorinnen und Senioren,

unser Seniorenkaffeekränzla in der Gaststätte der Schmiechachhalle hat sich als fester Bestandteil in unserem Dorfgeschehen etabliert. Es kommen durchschnittlich ca. 25 bis 30 Personen regelmäßig der Einladung nach. In geselliger Runde besteht die Möglichkeit sich auszutauschen und die hervorragenden selbst gebackenen Kuchen zu genießen.

Ich darf Sie alle recht herzlich einladen an dieser schönen Möglichkeit, die Dorfgemeinschaft zu pflegen regelmäßig teilzunehmen.

Der nächste Termin ist der 19.09.2017 ab 13. 00 Uhr in der Gaststätte der Schmiechachhalle.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei.


Dateien:
bgm_09_2017.pdf91 K