29.07.17 00:00 Alter: 26 days

Bürgermeisterbrief August 2017

Kategorie: 2017
Von: Josef Wecker

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der Gemeinderatssitzung am 03.07.2017 wurde dem Gemeinderat die Planung für den Kreisstraßenausbau im Bereich der Ortsdurchfahrt Schmiechen vorgestellt. Bei dieser Maßnahme handelt es sich um ein Bauvorhaben des Landkreises. Das heißt, der Landkreis bezahlt den Löwenanteil der Kosten. Die Gemeinde ist für den Gehweg und die Beleuchtung zuständig und muss die anfallenden Kosten tragen. Entsprechend der gültigen Straßenausbausatzung muss der Gemeindeanteil zu 45 % (nicht wie ursprünglich in der Zeitung stand zu 70 %) auf die anliegenden Grundstücksbesitzer (beidseitig) umgelegt werden. Die vorgebrachten Änderungswünsche und Verbesserungsvorschläge, welchen der Gemeinderat zugestimmt hat, werden in die Planung eingearbeitet. Im September wird der Zuwendungsantrag bei der Regierung von Schwaben gestellt und es ist geplant, die Straßenbaumaßnahme in den Jahren 2018 und 2019 umzusetzen. In der Bürgerversammlung im November 2017 wird die Planung den Bürgern vorgestellt und der geplante Bauablauf erklärt. Bei einer Anliegerversammlung, welche vor Baubeginn stattfinden wird, werden die Planungsdetails und vor allem die zu erwartenden Kostenbeteiligungen dargelegt.

Der wohlverdiente Urlaub steht bei vielen in den nächsten Tagen an oder ist bereits im vollen Gange. Auch das Rathauspersonal braucht mal wieder eine kleine Verschnaufpause.

Die Anlaufstelle im Rathaus Schmiechen bleibt vom 14.08. bis

einschließlich 28.08.2017 geschlossen.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an den 2. Bürgermeister Herrn Josef Gailer oder an die Verwaltungsgemeinschaft Mering unter Tel. 08233/3801-9 oder per Mail: info@mering.bayern.de.

Wie lange soll der Urlaub dauern?
So lange, dass der Chef Sie vermisst.
Aber nicht so lange, bis er entdeckt,
dass er auch ohne Sie recht gut auskommen kann.

Ich wünsche Ihnen erholsame Urlaubstage und ein gutes „wieder nach Hause kommen“, unseren Schulkindern eine erlebnisreiche Ferienzeit und verbleibe mit den besten Wünschen

Ihr

Josef Wecker

1. Bürgermeister

Bericht aus der Gemeinderatssitzung am 03.07.2017

Kreisstraßenausbau im Bereich Schmiechen Ort

Wie im Vorspann berichtet soll die Kreisstraße in 2018 und 2019 ausgebaut werden. Aufgrund der Tatsache, dass die Wasserleitung im Bereich der Kreisstraße bereits 60 Jahre alt ist und in der Vergangenheit mehrmals Wasserrohrbrüche aufgetreten sind, hat sich der Gemeinderat entschlossen, die Wasserleitungen im Ausbaubereich zu erneuern. Das Ing. Büro Berkmann aus Steinbach wurde mit den hierfür erforderlichen Ingenieurleistungen beauftragt. Nach dem Vorliegen der Planung werden die Bürger über den Umfang der Maßnahme, die anfallenden Kosten und die sonstigen Details unterrichtet.

Änderung des Bebauungsplan Sondergebiet Biogasanlage

Vom Betreiber der Biogasanlage wurde der Antrag auf Änderung des Bebauungsplanes „Biogasanlage“ gestellt. Mit der Änderung, soll zur besseren Verwertung der überschüssigen Wärmeenergie eine Anlage zur Trocknung von Biomasse gebaut werden. Von Seiten des Gemeinderates wurde der beantragten Änderung zugestimmt und der Aufstellungsbeschluss gefasst.

Änderung des Bebauungsplanes „An der Brunnener Straße“

Bei den Gebäuden östlich der Meringer Straße sieht der Bebauungsplan „An der Brunnener Straße“ eine E+D-Bebauung vor. Diese Festsetzung wurde aufgrund der damaligen Ortsrandlage des Baugebietes getroffen. Durch die Aufstellung des Bebauungsplanes Bahnwegfeld befinden sich nunmehr die Grundstücke nicht mehr in Ortsrandlage und sowohl der Bebauungsplan Bahnwegfeld, als auch die umliegenden Grundstücke im Baugebiet „An der Brunnener Straße“ sehen eine zweigeschossige Bebauung vor. Um in dem betroffenen Bereich eine Gleichbehandlung zu erzielen, hat der Gemeinderat die Änderung des Bebauungsplanes im betroffenen Teilbereich beschlossen, wodurch auch hier eine zweigeschossige Bebauung ermöglicht wird.

Zuwendung für das Rote Kreuz

Der Gemeinderat hat der Auszahlung eines Zuschusses für 2017 an das Bayerische Rote Kreuz in Höhe von 340,00 € zugestimmt.

Umgestaltung der Ortseingangstafeln

Die Beschriftung der Ortseingangstafeln ist zwischenzeitlich verwittert und soll umgestaltet werden. Vom Gemeinderat wurde beschlossen, die Beschriftung anzupassen. Zur nächsten Sitzung sind entsprechende Gestaltungsvarianten vorzulegen.

Feuerwehrauto für die Wehr Unterbergen

Die Fa. Magirus ist mit der Lieferung des neuen TSF-W Feuerwehrfahrzeugs für die Feuerwehr Unterbergen beauftragt. Zwischenzeitlich sind die Fahrzeugdetails abgestimmt und das Fahrzeug wurde trotz Wiederstände, den Wünschen der Feuerwehr angepasst. Wie uns die Fa. Magirus mitteilte erfolgt die Lieferung voraussichtlich am 20.12.2017.

Mülltonnenleerung

An den Tagen der Tonnenleerungen ist festzustellen, dass die Tonnen oft den ganzen Tag auf den Gehwegen stehen und dadurch die Nutzung stark eingeschränkt ist. Entsprechend der Satzung des Landkreises zur Abfallentsorgung ist das Entsorgungsunternehmen verpflichtet, die Tonnen an den vorgefundenen Ort zurück zu stellen. Ich darf Sie deshalb bitten, die Tonnen zukünftig zwar an ihre Grundstücksgrenze, aber doch wo möglich in Ihre Hofeinfahrten zu stellen. Dadurch bleiben die Gehwege größtenteils frei nutzbar und die Tonnen werden trotzdem geleert.


Dateien:
bgm_08_2017.pdf1.8 M