Winterzeit Schneeräumzeit

Der Winter hat bereits Einzug gehalten. Die ersten heftigen Schneefälle gehen nieder. In dem Sketch wird ein Gespräch zwischen zwei Nachbarn über den Sinn und die Erfordernis des Schneeräumens dargestellt.

Autor: unbekannt

Personen:    Herr Meier.........Tobias Steber

                    Herr Huber.........Stefan Kölz
                    Alfred.................Josef Wecker

Morgenstund hat Gold im Mund

Ein klitzekleiner Fehler der lieben Omi, und schon steht das Haus Kopf!

Dummerweise hat sie an diesem beschaulichen Sonntag Morgen zwei Kalenderblätter abgerissen, weckt ihre Sippschaft auf, damit sie rechtzeitig in die Schule, zur Arbeit und wer weiß wohin sonst noch kommt... das Chaos nimmt seinen Lauf!


von K.-D. Gugel

Personen:  Omi....................Ines Siebert
                  Gerhard (Papa)..Harald Klassmüller
                  Gisela (Mama)....Theresa Sedlmair
                  Steffi (Tochter)...Sonja Schmid
                  Franz (Bruder)....Raphael Kölz
                  Martin.................Tobias Kauth

Gedanken: Steffi...................Marika Schönberg
                  Martin.................Stefan Kölz

Nur keine Angst

Die heitere Szene beschreibt den Ablauf einer Zahnarztbehandlung. Es soll ja Leute geben, die Angst bzw. gibt es Leute die keine Angst vor einem Zahnarztbesuch haben. Zu welcher Kategorie gehörst wohl Du?

 

Autor: unbekannt


Personen:         Patient................Daniel Habel
                         Ärztin..................Petra Hupfauer
                         Arzthelferin.........Miriam Wecker

Die wundersame Wandlung

In unserer Welt geschehen oft wundersame Dinge, die man nicht mit Worten erklären kann. Menschen ändern sich oft unerwartet.

Geschehen ein oder gar zwei "Wunder" in unserem Stück? Wie kann man aus zwei fröhlichen aber arbeitsscheuen und trinkfesten Landstreichern gute und brave Menschen machen? Oder wie macht man aus einer nicht sehr zimperlichen Ehefrau, was den Umgang mit ihrem Ehemann angeht, böse Leute nennen sie nur "Bißgurkn", zu einem lieben Weib?

 

von Karl Schuhbeck

Personen:
Sylvester....................Josef Wecker
Jackl...........................Josef Kölz
Bertl Kreuzbrückler.....Klaus Oswald
Lisbeth.......................Christina Bachmaier
Fritze..........................Michael Stempfle     
Franzi.........................Franziska Sedelmair
Tante Auguste............Marika Schönberg
Onkel Fritz..................Michael Siebert

Weitere Mitwirkende

Dei, wo heier im Kaschten drin hockt.......Melanie Mutter
Dei, wo d'farb ins G'sicht nei schmiert......Mona Sumper
Der, wo an guad'n Ton macht..................Christian Mutter

Nicht zuletzt möchten wir uns auch bei den fleißigen Helfern vom Bühnenaufbau.
...in der Schänke.
...in der Küche.
...bei den Bedienungen.
und bei allen sonstigen Mitwirkenden bedanken.