Der Verein wurde im Jahr 1978 von Jugendlichen im Alter zwischen 18 und 21 Jahren gegründet. Da alle zusammen gerne Weizenbier tranken, kamen sie eben auf den Namen "Weizenclub". Am Anfang der Vereinsgeschichte mussten die Mitglieder (ca. 15) um die Anerkennung in der Gemeinde und in der näheren Umgebung kämpfen, aber schon nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass der Verein Freundschaft, Kameradschaft und das Vereinsleben in der Gemeinde positiv mitgestaltet, da ist es auch kein Wunder, dass heute ca. 180 Mitglieder dem Verein angehören.

Man könnte den Verein heute auch als Freizeitclub bezeichnen, denn durch seine Unternehmungen wie Radltouren, Ausflüge, Kegelabende, Grillabende, Zeltlager, Wanderungen, Schwimmen und ähnliche Veranstaltungen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Um Freundschaften und Bekanntschaften zu pflegen, wird jeden Monat ein Weizenabend abgehalten, bei diesem gesellschaftlichen Beisammensein kann jeder trinken, was er will, das "Weizentrinken" von früher steht nicht mehr im Vordergrund, denn auch die Gesundheit, ist ein nicht auf die Dauer gegebenes Gut.

Fazit: Der Weizenclub ist heute ein Verein, der Freundschaften pflegt und die Gemeinschaft fördert.

Seit dem 12. Juni 2002 ist der Weizenclub Schmiechen ein eingetragener Verein, also "e.V."

Er lebt nach der Satzung, wo Name, Sitz, Zweck, Aufgaben, Ziele, Organe, Mitgliedschaft und die Haftung geregelt ist.

Zum 10-jährigen Bestehen im Jahr 1988 wurde eine Standarte angeschafft, die bei weltlichen oder kirchlichen Anlässen immer wieder zum Einsatz kommt.

Des weiteren ist der Weizenclub in Besitz eines Klowagens, eines großen Gasgrills und einer Verkaufshütte, dies kann bei Bedarf ausgeliehen werden.